Wie viel schneller muss man sein, damit man ein anderes Fahrzeug überholen darf?

Voraussetzung dafür, dass man überhaupt überholen darf, ist, dass man mit „wesentlich höherer Geschwindigkeit“ fahren kann als der Überholte (§ 5 Abs. 2 Satz 2 StVO). Diese Vorschrift soll sicherstellen, dass das an sich stets gefährliche Überholen (auch dann, wenn es grundsätzlich erlaubt ist) möglichst nur dann geschieht, wenn es verkehrstechnisch überhaupt sinnvoll ist.

Wie viele Stundenkilometer Geschwindigkeitsunterschied notwendig sind, dass ein wesentliches Schnellerfahren anzunehmen ist, lässt sich allgemein nicht sagen. Man wird jedoch von mindestens fünf, besser zehn km/h ausgehen können.

Ein Gedanke zu „Wie viel schneller muss man sein, damit man ein anderes Fahrzeug überholen darf?“

Kommentare sind geschlossen.